Leistungen Kardiologie München

Kardiologie München | KiB – Kardiologie in Bogenhausen/ Belastungs-EKG

Elektrokardiogramm (EKG)

Die elektrische Aktivität Ihres Herzens wird in der Kardiologie an der Körperoberfläche abgeleitet und als Kurve im Elektrokardiogramm aufgezeichnet. Abweichungen vom typischen Kurvenverlaufes können Hinweise u.a. auf Herzinfarkt, Herzmuskelentzündung und Durchblutungsstörung geben. Verdickung des Herzmuskels, Herzvergrößerung, Rhythmusstörung und andere Herzerkrankungen können zudem identifiziert und von der Kardiologin/ vom Kardiologen bewertet werden.

Echokardiographie (Herzultraschall)

Eine Ultraschalluntersuchung des Herzens (Echokardiographie, Herzultraschall, Herzecho) ist in der Kardiologie eine zentrale Diagnosemöglichkeit für das Herz und seine Klappen. Hierbei werden transthorakal (der Schallkopf wird von außen an unterschiedlichen Stellen des Brustkorbs aufgesetzt) krankhafte Veränderungen erkannt und können unmittelbar besprochen werden.

Kardiologie München | KiB – Kardiologie in Bogenhausen/ Dr. med. Theresa Luhmann
Kardiologie EKG Gerät

Stressechokardiographie

Die Stressechokardiographie (Stress- Echokardiographie) ist eine Ultraschalluntersuchung des Herzens während einer Belastungs-EKG Untersuchung beim Kardiologen. So können Durchblutungsstörungen des Herzens festgestellt werden, die im normalen Belastungs-EKG noch nicht sichtbar sind (z.B. koronare Herzerkrankung (KHK)). Auch können lebender Herzmuskel und Narbengewebe von Ihrer Kardiologin/ Ihrem Kardiologen unterschieden werden (z.B. nach Herzinfarkt). Bewegungsstörungen der Herzmuskulatur werden aufgezeichnet und mit Hilfe von spezieller Software am Computer vom Kardiologen ausgewertet.

Belastungs-EKG

Für die Bestimmung des Verhalten des Herzens und des Blutdruckes bei körperlicher Anstrengung wird ein Belastungs-EKG beim Kardiologen durchgeführt. In unserer Praxis wird eine gezielte Anstrengung durch Fahrradfahren auf einem Ergometer erzielt. Sie tragen dabei eine Blutdruckmanschette am Arm, ein Pulsoxymeter für die Sauerstoffsättigung und Elektroden fürs EKG werden zudem angeschlossen. Die Belastung auf dem Fahrradergometer wird stufenweise gesteigert und dauert weniger als 15 Minuten. Hier kann eine Durchblutungsstörung, Rhythmusstörung und andere Funktionsabweichungen gemessen werden. Zudem kann die individuelle körperliche Leistungsfähigkeit bestimmt werden.

Kardiologie München | KiB – Kardiologie in Bogenhausen/ Langzeit-EKG
Kardiologie München | KiB – Kardiologie in Bogenhausen/ EKG

Langzeit-EKG

Um Herzrhythmusstörungen zu erkennen, wird Ihnen von der Kardiologin/ vom Kardiologen ein kleines tragbares Aufnahmegerät am Gürtel angebracht. Dieses misst im Verlaufe von etwa 24 Stunden die elektrische Aktivität Ihres Herzens. Auch im Schlaf zeichnet das Gerät ihre Herzströme und den Herzrhythmus auf. Die Auswertung erfolgt im Anschluss beim Kardiologen mit Hilfe spezieller Software.

Langzeit-Blutdruckmessung

Eine 24 Stunden Langzeitblutdruckmessung (Ambulantes Blutdruck-Monitoring (ABDM)) misst den Blutdruck in regelmäßigen Abständen im Verlaufe des Tages und der Nacht. Hierzu wird eine Blutdruckmanschette am Oberarm befestigt und die Messwerte im Recorder aufgezeichnet. So können u.a. schwankende Blutdruckwerte und Herz-Kreislaufstörungen bestimmt und Therapieeinstellung überprüft werden.

Kardiologie München | KiB – Kardiologie in Bogenhausen/ Langzeit-Blutdruckmessung
Kardiologie München | KiB – Kardiologie in Bogenhausen/ Schrittmacher

Herzschrittmacher/ Defibrillator (ICD)/ Biventrikulärer Schrittmacher (CRT) Kontrolle

Eine Kontrolle von Herzschrittmacher, Defibrillator und Biventrikulärer Schrittmacher erfolgt in der Kardiologie nicht-invasiv mit Hilfe herstellerspezifischer Programmiergeräte. Nach dem Auslesen der Daten mittels radiofrequenzgesteuerte Signalübermittlung, bespricht die Kardiologin/ der Kardiologe die Befunde und ggf. erforderlichen Konsequenzen (z.B. Umprogrammierung) mit Ihnen. Nach jeder Abfrage erhält sowohl der Patient als auch der Hausarzt Unterlagen mit den aktuell erhobenen Befunden vom Kardiologen.

Eventrekorder Abfrage

Eine Rhythmusimplantat- Kontrolle/ Abfrage des Eventrekorders erfolgt in der Kardiologie nicht-invasiv mit Hilfe herstellerspezifischer Programmiergeräte. Nach dem Auslesen der Daten mittels radiofrequenzgesteuerte Signalübermittlung, bespricht die Kardiologin/ der Kardiologe die Befunde und ggf. erforderlichen Konsequenzen mit Ihnen. Nach jeder Abfrage erhält sowohl der Patient als auch der Hausarzt Unterlagen mit den aktuell erhobenen Befunden vom Kardioogen.

Kardiologie München | KiB – Kardiologie in Bogenhausen/ Schrittmacher
Dr. med. Ronald Beyer am Computer

Ultraschall, Doppler- und Duplexsonographie von Gefäßen

Die Sonographie mit farblicher Darstellung des Blutflusses (Doppler- und Farbduplexsonographie) von Schlagadern des Körpers (Arme, Beine, Hals, Brust, Bauch) kann Verschlüsse und Einengungen darstellen/ messen. So können z.B. Schaufensterkrankheit und Thrombosen von Kardiologen diagnostiziert werden. Zudem dient es in der Kardiologie dem Aufspüren von Aneurysmen (krankhafte Aussackung einer Schlagader) und der Früherkennung von Gefäßverkalkungen (Arteriosklerose).

Carotis Duplexsonographie

Die Duplexsonographie/ Duplex ist eine Methode in der Kardiologie zur Untersuchung der Blutgefäße, welche auf mit Ultraschallwellen basiert. Hier kann ein Bild des Blutgefäßes zeitgleich mit der Strömungsgeschwindigkeit des Blutes in diesem Gefäß dargestellt und gemessen werden. Die Duplexsonographie der Halsschlagader (Arteria carotis) und hirnversorgender Gefäße ermöglicht die Bestimmung des Blutflusses und ggf. vorhandener arteriosklerotischer Veränderungen der Gefäßwände bzw. Verengungen der Gefäße.

Ultraschall in der Kardiologie
Ultraschall in der Kardiologie

Periphere Gefäßsonographie

Die periphere Gefäßsonographie/ Sonographie der Gefäße umfasst die Darstellung von Arterien, Venen und von Veränderungen bei lymphatischen Erkrankungen. Mit Hilfe einer Ultraschallsonde werden Gefäße der Arme und Beine dargestellt und der Blutfluss gemessen. So können Gefäßveränderungen erkannt werden (z.B. Arterienverkalkungen, Venenthrombosen).

Vorsorge & Check-up

Ein frühzeitiges Erkennen von Erkrankungen und Risiko­faktoren ist der Schlüssel für dauerhafte Gesundheit und Leistungs­fähigkeit in Beruf und Sport. Wir bieten Ihnen im Check-up Herz-Kreislauf/ Kardiologie ein umfassendes Vorsorge­programm in München an. Bisher unbekannte Krankheiten und Risikofaktoren können frühzeitig erkannt werden. Ein Fortschreiten bestehender Erkrankungen kann so rechtzeitig verhindert werden. Unsere Vorsorge Herz-Kreislauf/ Kardiologie beinhaltet eine ausführliche Untersuchung Ihres gesamten Herz­kreislauf­systems, einschließlich Herz und Gefäßsystem. Zudem untersuchen wir Sie u.a. auf Herz­rhythmus­störungen, Bluthochdruck und Stoffwechsel­erkrankungen.

Jetzt Termin online vereinbaren

Kardiologie München | KiB – Kardiologie in Bogenhausen/ Dr. med. Theresa Luhmann
Kardiologie München | KiB – Kardiologie in Bogenhausen/ Dr. med. Theresa Luhmann & Dr. med. Ronald Beyer

Spezialtermine und Privatsprechstunde

Wir bieten Ihnen in der Individual- und Privatsprechstunde Kardiologie einen zeitnahen Termin für individuelle Untersuchungen/ Behandlungen sowie privatärztliche Leistungen an (Privatpatienten und Selbstzahler).

Jetzt Termin online vereinbaren

Kontakt

Vereinbaren Sie gleich einen Termin online:

Wir rufen auch gerne zurück und beantworten Ihre Fragen.

Hausarztvermittlungsfall/ TSS-Terminfall (Gesetzliche Versicherung)

Wir bekommen immer wieder Anfragen von gesetzlich versicherten Patientinnen und Patienten nach zeitnahen Terminen in der Kardiologie. Der Gesetzgeber hat Anfang 2023 die Terminvermittlung durch Hausärzte neu geregelt. Für gesetzlich versicherte Patientinnen und Patienten kann die Hausärztin/ der Hausarzt nun kurzfristig einen Termin in unserer Praxis vereinbaren.

Sind alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt, kann die Hausarztpraxis einen Termin für Sie direkt bei uns vereinbaren. In diesem Fall steht Ihnen ein zeitnaher Termin bei einem Facharzt zu. Damit Sie innerhalb von vier Tagen einen Termin bekommen können, werden von uns gesonderte Termine vorgehalten (Akutsprechstunde).

Die Erfüllung aller notwendigen Voraussetzungen muss von der Hausärztin/ vom Hausarzt überprüft werden. Hier finden Sie weitere Informationen, die Sie gerne an Ihre Hausarztpraxis weitergeben können.